Facebook und seine Folgen

[ Facebook Kommentare]

Bitte lest Euch hier die wichtigen Infos durch, denn sie betreffen das Forum !!

Moderator: Moderatoren

Facebook und seine Folgen

Beitragvon rimbold » 27.05.2013 18:04

Nun da wir leider in der Facebook Zeit leben, was eigentlich nix anderes ist als der Sumpf und die Müllhalde des Internets, sehen gute Foren ein gewaltiges Problem vor sich liegen: Sie werden zu selten genutzt....Schade darum, da Foren noch immer den Vorteil gegenüber Facebook haben: Man findet alles wieder...im Facebook? Such mal einen 3tage alten Eintrag. :lol:
Habe auch heute wieder gesehen, wie viele "Mittelalter Gruppen" da eigentlich rumschwirren, wo eigentlich eh fast immer die gleichen Leut abhängen....und so kommt s dann dass der selbe post in duzenden Gruppen umherzuppelt...toll
Ich find dann an der stelle es faszinierend, wie sehr man bemüht ist im Facebook auch den letzten Heinzi in der Gruppe "bla MA Super geil" auch über sein Trinkhorn zu informieren.
Nur nicht die Leute die nicht im Facebook aka Fratzenbuch rumeiern...Also klammert man schön brav alle Anti Nutzer einfach aus.
Möchtegern Admins verfassen die seltsamsten regeln die man dann individuell einfach verbiegt, so kommt es dann, dass in Mittelalter Gruppen dann auch Mieder oder gar Autos (Exotisch) angeboten werden...toll

Ich persönlich finde es schade, dass die meisten Leute dieses schnelllebige Schreibwerkzeug so derartig vergöttern.... und Wissen, nur noch Luft im sack des Frazenbuches ist.
Jetzt sind die Foren Betreiber sowie schon bemüht FB auch in den Foren zu integrieren....LIKE knopfal...Kommentar Funktionen....und selbst dass säuft einfach ab.
Eine sinnvolle Diskussion gibt's auch nimmer weil die meist in einem streit endet, da niemand moderiert und das Resultat kommt dann meist als Frust hoch....

Danke für die Aufmerksamkeit, musste das mal los werden....
Das Lied des irren Geigers ist noch lange nicht vorbei
Bild
Benutzeravatar
rimbold
Beherrscher der Foren
Beherrscher der Foren
 
Beiträge: 1395
Registriert: 16.03.2006 11:15
Wohnort: Stainz Stmk.
Verein: Einherier / Greifensteiger

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon Seidkona » 27.05.2013 23:20

hört, hört.... wie wahr und weise das Posting... ich ärgere mich auch ziemlich über diverse Gruppen, die 20 mal unter abgeänderten Namen aufscheinen. Es sind immer dieselben Personen, dieselben Messages, und wenn einmal auf der Gruppenzeile eine Zahl steht, denke ich mir, da steht was Neues drin.... Denkste rrrr ... es ist dann ein langweiliger Post, den irgendwer vor Monaten eingetragen hat, und um ja nicht in Vergessenheit zu geraten, einfach ein Kommentar dazugibt... klar, sonst geht er nach 2,3 Tagen unter, aber wen es wirklich interessiert, der wird den schon anschreiben. Habe mich mittlerweile aus 90% aller Gruppen wieder ausgetragen, weils mi afoch nimmer interessiert. Danke FRATZENbuch. Dafür aber :smile: zum Mittelalter Treff, hoffe, die Gemeinde wächst noch weiter... So, das wars dann. Gute Nacht und gehabt euch wohl, wie auch immer :???:
Mögen die Götter mit euch sein und Seifenblasen sollen auf euch regnen
Benutzeravatar
Seidkona
Bauer
Bauer
 
Beiträge: 60
Registriert: 03.11.2012 14:10

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon Umbra » 28.05.2013 12:12

Ja ja...Zuckerberg und Co. Macht euch mal schlau über diese Leute, ihr werdet euch wundern! Vor allem aus welchem Grunde dieses "Werk" erstellt wurde, und wer es finanziert bzw. ursprünglich Geld massiv dazugeschustert hat. Das sind alle möglichen Institutionen (haupts. USA), die alles mögliche sind, aber garantiert nicht "Sozial".
Wer sich bei diesem "Netzwerk" anmeldet, dazu noch freiwillig, hat definitiv ein Synapsenproblem.
memento mori
Benutzeravatar
Umbra
Schausteller
Schausteller
 
Beiträge: 193
Registriert: 22.06.2006 15:12
Wohnort: Sankt Englmar (bay. Wald)

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon RitterChris » 28.05.2013 20:24

Schon alles Richtig von dir, aber könnte es nicht sein das es hier im Forum richtige Qualität gibt ??

ist mir lieber als Quantität hier!!

ICh finde es richtig angenehm hier in diesen oder deinen Forum! Und meiner meinung nach solltest du dich nicht mit Facebook vergleichen, es ist nur Mode zurzeit, sowie Uboot oder Yahoo!!
auch das wird vergehen aber das forum hier bleibt weil es eine Stabile Qualität an informationen hat und eben ein Archiv daran!!

Mfg Christoph

PS: Rächtschreipfähler :-PP
Vae Victis!
Benutzeravatar
RitterChris
Reisender
Reisender
 
Beiträge: 46
Registriert: 29.04.2009 11:37
Wohnort: Riegersburg
Verein: Prellhawer

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon rimbold » 29.05.2013 03:48

nein mit facebook vergleich ich keine foren...auch nicht dieses hier.
Ich sehe es immer noch als gutes nachschlagewerk...aber danke für dein feedback
Das Lied des irren Geigers ist noch lange nicht vorbei
Bild
Benutzeravatar
rimbold
Beherrscher der Foren
Beherrscher der Foren
 
Beiträge: 1395
Registriert: 16.03.2006 11:15
Wohnort: Stainz Stmk.
Verein: Einherier / Greifensteiger

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon habsburgische » 25.11.2013 14:51

Da das Thema finde ich nach wie vor aktuell ist: Geht mir genauso. Es ist auch viel schöner, eine etwas längerer Antwort zu verfassen, als in FB-Gruppen sich nur die Kurznachrichten wie ok, ja, lg, ag, und wie sie nicht noch alle heißen zuzuschieben. Alles einfach ein wenig ausführlicher und durchdachter und nicht so kurzweilig und schnell wie auf Facebook. :)

LG
Benutzeravatar
habsburgische
 
Beiträge: 9
Registriert: 19.11.2013 17:10

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon rimbold » 11.12.2013 09:48

Ich habe nun für mich beschlossen, dass Fratzenbuch nicht mehr zu benutzen.
Es wird nur noch schrott und müll verbreitet und ich merke zusehens wie ich komplett unnützes zeug durchlese und somit meine Zeit verschwende....

Leider kann ich mich selber nicht so einfach löschen wie ein normaler user, denn immerhin hängen an meinem Zugang 3 Webseiten die die Connect FB Applikationen nutzen. Damit eben so ein Forum auch FB komments verfassen kann....

Sollte aber wer sich wirklich dauerhaft löschen wollen, so kann ich folgenden Link empfehlen:
Zuerst mal einloggen in FB und dann diesen Link anklicken https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account
Danach nur noch auf mein Konto löschen klicken und sein Passwort eintippen...
14 Tage später wird man dann von FB entgültig gelöscht....
innerhalb dieser 14 Tage darf man sich nicht mehr einloggen, sonst bleibt der Account aktiv....
Also für alle die Aussteigen wollen....die lösung
Das Lied des irren Geigers ist noch lange nicht vorbei
Bild
Benutzeravatar
rimbold
Beherrscher der Foren
Beherrscher der Foren
 
Beiträge: 1395
Registriert: 16.03.2006 11:15
Wohnort: Stainz Stmk.
Verein: Einherier / Greifensteiger

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon Petrissa » 12.12.2013 16:09

Finde Deinen Entschluß echt gut Ingo. 8) Irgendwann werde ich wahrscheinlich auch diesen Entschluß fassen. Im Moment nutze ich es noch ein bisschen, auch für meine Kräutertermine. Aber so oft schau ich auch nicht mehr rein, wie ich es mal tat.

Danke für den Tipp mit dem Link :D
Alles Liebe
Eure
Petrissa

***********
Benutzeravatar
Petrissa
Beherrscherin der Foren
Beherrscherin der Foren
 
Beiträge: 1707
Registriert: 16.03.2006 11:55
Wohnort: Großstübing, Stmk.

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon das Schandmaul » 26.02.2014 08:58

Ich melde mich hier nach längerer Zeit mal wieder (seit dem Computerwechsel sind die Passwörter nicht mitgewandert :wink: ), vornehmlich, weil ich eine PN beantworten wollte.
Natürlich geht es bei FB & Co (es ist bei anderen "Sozialen Netzwerken nämlich nicht viel anders) nur um Daten und deren Nutzung. Einem Nutzer dieser Plattformen aber ein "Synapsenproblem" zu unterstellen ist beleidigend und erwarte ich eher in einer Kommunikation auf besagter Plattform, als hier im Forum, wo man vielleicht eine gewisse Art der Kommunikation pflegen sollte.
Zudem kann man solche Plattformen auch vernünftig nutzen und sollte einfach "wichtige Daten" nicht darüber kommunizieren. So nenne ich nie die Namen meiner Kinder, poste nie meine Privatsachen, die ich nicht and er öffentlichkeit haben will, auch nicht über PNs, da diese ja ebenso gespeichert werden. Aber Minimum ein Drittel meiner Aufträge bekomme ich über FB, da diese Plattform auch schon die Geschäftswelt erobert hat ist sie beruflich ein Muss. Wer sich einer breiten öffentlichkeit bekannt machen will, kommt an FB nicht vorbei, was aber eine Webauftritt nicht ersetzt. Ebenso ist es ein fehler, nur auf FB zu setzen - in Zeiten der gigantischen Einladungsflut auf FB, wo jede Einladung untergeht, haben Plakate und Flyer immer noch den alten Wert.

FB kann ein Zeitfresser sein, oder aber ein hervorragendes Mittel der Kommunikation, je nach Nutzung. Also immer die Kirche im Dorf lassen.

P.S.: Und ja, Foren haben die selbe Berechtigung und auch Notwendigkeit wie vor FB, das wird sich auch nicht ändern. Es ist nur aus dem Bewußtsein einiger Leute entschwunden - leider!
das Schandmaul
Schausteller
Schausteller
 
Beiträge: 142
Registriert: 31.07.2009 09:21
Verein: SCA

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon Reini » 25.10.2014 16:27

Seyed gegrüßt

das stimmt da gebe ich dir recht den in Facebook findest gar nichts wen du was suchst aber in den Foren findest du immer alles was man je geschrieben hat, aber es soll eh weniger Jugendliche wieder Interresieren das Facebook das Interresse geht wieder zurück.
Vielleicht kommen die Foren wieder zurück...
Gruss Reini :x
Benutzeravatar
Reini
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2011 21:31
Wohnort: Wiener Neudorf

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon rimbold » 26.10.2014 06:18

Das Problem orte ich weniger bei den Jugendlichen, als bei den etwas älteren. Im moment wird nur noch im FB gepostet.
Die Zeiten eigenständiger Infoseiten über Vereine gehen auch schon den bach runter. Man merkt es an den Gästebucheinträgen, die sind rückläufig.
Wenn es so weiter geht, wird es bald nur mehr eine Webseite geben: FB
Das Lied des irren Geigers ist noch lange nicht vorbei
Bild
Benutzeravatar
rimbold
Beherrscher der Foren
Beherrscher der Foren
 
Beiträge: 1395
Registriert: 16.03.2006 11:15
Wohnort: Stainz Stmk.
Verein: Einherier / Greifensteiger

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon Petrissa » 28.10.2014 18:39

Nun, nach 5 Jahren Facebook hab ich mich vor knapp 2 Wochen endgültig abgemeldet. Mich interessiert Facebook überhaupt nicht mehr.
Alles Liebe
Eure
Petrissa

***********
Benutzeravatar
Petrissa
Beherrscherin der Foren
Beherrscherin der Foren
 
Beiträge: 1707
Registriert: 16.03.2006 11:55
Wohnort: Großstübing, Stmk.

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon matthiasundsharon » 30.10.2014 12:53

In der Zeit der Massenmedien ist leider FB fast unabkömmlich geworden, Z.Z. Aber, wie Arnulf schon sagte, je nachdem man Fb nutzt, und für Kontakte Knüpfen in die Nachbarländer geht halt nun mal leichter über Fb als über div. Foren. Dieses Forum z.B. ist nur für Österreich ein Treffpunkt. Da werden sich kaum Deutsche, Schweizer, Tschechen, Polen usw. hier rein "verirren".
Also, mein Tipp, nicht die Nerven verlieren und am Ball bleiben, es wird wieder die Zeit kommen, wo Foren wieder gefragt sind, wenn nicht heut, in 1, 2 Jahren evtl. wieder. Und man kann ja für dieses Forum genauso auf Fb Werbung mache. Denn es gibt immer welche, die sich so etwas anschauen und dann hängen bleiben, :-D
matthiasundsharon
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.10.2014 14:06
Verein: historische Interessengemeinschaft zu Ulmerfeld

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon rimbold » 23.06.2015 15:27

So ich hab mich jetzt komplett aus FB gelöscht....
Kann sein, dass nun die FB apps hier im Forum nicht mehr funktionieren
Das Lied des irren Geigers ist noch lange nicht vorbei
Bild
Benutzeravatar
rimbold
Beherrscher der Foren
Beherrscher der Foren
 
Beiträge: 1395
Registriert: 16.03.2006 11:15
Wohnort: Stainz Stmk.
Verein: Einherier / Greifensteiger

Re: Facebook und seine Folgen

Beitragvon Nici McKay » 17.07.2015 09:11

Ich habe FB lange Zeit genutzt, aber inzwischen verliere ich immer mehr das Interesse. Bin dort kaum noch online. Es war praktisch, um nach alten Schulkameraden zu suchen und ein Klassentreffen zu planen, aber mehr auch nicht. Da laufen so viele Deppen herum, dass einem übel wird. Überall wird gestänkert und viele Seiten auch vernachlässigt.

Ich hatte den Link zu dem Forum hier irgendwie verlegt, verloren. Dann wusste ich da PW nicht und auch nicht, welche E-Mail Adresse ich angegeben habe. Aber im Prinzip ist mir ein Forum immer noch lieber. Da mag vielleicht weniger los sein, aber im Normalfall sind die Leute in Foren auch wesentlich netter, verständnisvoller und weniger aggressiv.

Außerdem weiß ich mit meiner Zeit besseres anzustellen, als Stunden auf FB zu verbringen, um alte Einträge zu finden, auf die jemand reagiert haben könnte. Man bekommt ja nicht immer ne Benachrichtigung. Dafür viel Werbung und zig Spielanfragen bzw. Einladungen, die einen gar ned interessieren.
Nici McKay
Reisender
Reisender
 
Beiträge: 40
Registriert: 07.07.2011 10:41

Schreibe einen Kommentar

Nächste

Zurück zu Wichtige Infos zum Forum & Ankündigungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast