Hallo ihr Lieben!

[ Facebook Kommentare]

Na dann mal los...hier könnt Ihr Euch vorstellen, wer Ihr seid und was Ihr so macht.

Moderator: Moderatoren

Hallo ihr Lieben!

Beitragvon Lunete » 25.10.2016 14:38

Hallo liebes Forum,

ich bin ebenfalls neu hier und komme nun nach viel Mitlesen auch endlich mal dazu, mich vorzustellen: Ich bin Mira, 29 Jahre alt, und komme ursprünglich aus Heidelberg, wo ich Germanistik studiert und meine Vorliebe für mittelalterliche Literatur entdeckt habe. Die alten Texte von Hartmann von Aue, Walther von der Vogelweide, Wolfram von Eschenbach und Co hatten es mir sofort angetan und haben seitdem nichts an ihrer Faszination für mich eingebüßt. Mein Nick ist übrigens von der Figur Lunete aus Hartmanns "Iwein" inspiriert, die zu meinen Lieblingsfiguren aus den Texten des Mittelalters zählt.

Obwohl ich leider in Ermangelung einer Promotionsstelle meine Leidenschaft erstmal nicht zum Beruf machen werde, beschäftige ich mich in meiner Freizeit doch noch sehr viel mit mittelalterlicher Kunst und Kultur. Im Moment arbeite ich in einem kleinen Verlag in Wien, wo es sich auch gut noch einige Zeit aushalten lässt. Ich freue mich schon sehr darauf, mich mit euch allen auszutauschen!

Viele Grüße,
Lunete
Lunete
 
Beiträge: 10
Registriert: 31.08.2016 09:05

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon rimbold » 27.10.2016 09:41

Sei uns willkommen :)
Das Lied des irren Geigers ist noch lange nicht vorbei
Bild
Benutzeravatar
rimbold
Beherrscher der Foren
Beherrscher der Foren
 
Beiträge: 1390
Registriert: 16.03.2006 11:15
Wohnort: Stainz Stmk.
Verein: Einherier / Greifensteiger

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon Petrissa » 30.10.2016 07:53

Herzlich Willkommen Lunete

Es freu mich sehr, dass Du den Weg zu uns gefunden hast. Auch finde ich es schön, wie Du schreibst, dass es Dir die alten Texte angetan haben. Nun, wir wünschen Dir eine schöne Zeit hier bei uns.
Alles Liebe
Eure
Petrissa

***********
Benutzeravatar
Petrissa
Beherrscherin der Foren
Beherrscherin der Foren
 
Beiträge: 1687
Registriert: 16.03.2006 11:55
Wohnort: Großstübing, Stmk.

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon Lunete » 31.10.2016 10:24

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für das herzliche Willkommen :) Ich habe schon einige interessante Beiträge hier gelesen und hoffe sehr, dass es in diesem Stil weitergeht.

Viele Grüße,
Lunete
Lunete
 
Beiträge: 10
Registriert: 31.08.2016 09:05

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon rimbold » 31.10.2016 14:18

Wir bemühen uns...Leider sind viel zu viel mittlerweile im Fratzenbuch, wo Dokumentation eher sinnlos ist
Das Lied des irren Geigers ist noch lange nicht vorbei
Bild
Benutzeravatar
rimbold
Beherrscher der Foren
Beherrscher der Foren
 
Beiträge: 1390
Registriert: 16.03.2006 11:15
Wohnort: Stainz Stmk.
Verein: Einherier / Greifensteiger

Re: Hallo ihr Lieben!

Beitragvon Anacharsis » 01.11.2016 10:54

So ist es, Rimbold! fb hat eine schlaue Strategie; da fb in Gegensatz zu einer Website nix kostet und sich niemand Sorgen machen muss, wieviel Webspace noch übrig ist, sind bereits viele Vereine auf den fb-Zug aufgesprungen. Das hat zur Folge, dass man ohne fb-Anmeldung über die Aktivitäten dieser Vereine nichts mehr erfährt. Veranstaltungen, Einladungen, Neuigkeiten erfährt man mittlerweile hauptsächlich über fb.
Mir selber wäre eine Website ja auch viel lieber, hatte früher sogar selber eine.
Was ist passiert? Eine gute Website muss ja ständig betreut und aktualisiert werden! Parallel dazu verlief die Windows-Entwicklung - von Windows95 über WindowsNT, Windows2000, WindowsXP, Windows7 und nun zu Windows10, wobei jedesmal die altgewohnte Software plötzlich nimmer funktioniert und gegen eine neue getauscht werden muss, seit Windows7 wurden sogar meine Lieblings-Freeware-Webeditoren aus dem Verkehr gezogen. Da ich via fb mit der Minimalausstattung an Software weitermachen kann, blieb mir also nix anderes übrig...
Die Entwicklung überrollt uns, Rimbold. Es gibt nur zwei Wege - entweder resignieren oder sich dem Zeitgeist anpassen und kreativ die technischen Umwälzungen zum eigenen Vorteil ausnutzen.
Da du die Dokumentation angesprochen hast: ich finde, die Dinge die es wirklich wert sind dokumentiert zu werden, sollten in Buchform festgehalten werden. Mittlerweile ist das eine ebenso kostengünstige wie zeitsparende Alternative (im Vergleich zu herumdoktern im Internet) und manche Verlage sind dankbar über gute Manuskripte. War selber schon mehrfach als Co-Autor tätig. Hinterher hat man dann wenigstens was in der Hand, was einem selber ein schönes Erinnerungsstück ist und das man auf Veranstaltungen den Besuchern zeigen kann.
Benutzeravatar
Anacharsis
Bauer
Bauer
 
Beiträge: 60
Registriert: 03.11.2013 11:08

Schreibe einen Kommentar


Zurück zu Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste