Der neue Personalausweis abseits des E-Governments.pdf

Der neue Personalausweis abseits des E-Governments PDF

Patrick Offer

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1.0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der Einführung elektronischer Ausweisdokumente stellt sich nicht nur die Frage, wie hoch die Akzeptanz elektronischer Funktionen sowohl auf der Seite der Bürger, als auch auf der Seite der Unternehmen sein wird, sondern auch, ob das Vertrauen in diese Technik groß genug ist, so dass der Bürger bspw. die Unterschrift unter den Kaufvertrag eines Autos über eine qualifizierte elektronische Signatur vom heimischen PC aus tätigt. Um eine möglichst breite Akzeptanz zu schaffen ist es daher wichtig, dass die Anwendungen problemlos funktionieren und es genügend Anwendungsmöglichkeiten, gerade auch in der privaten Wirtschaft gibt. Dies versucht das Bundesministerium des Innern (BMI) schon frühzeitig durch einen zentral koordinierten Anwendungstest für den neuen Personalausweis sicherzustellen. Das Ziel besteht darin, Probleme bereits vor der Einführung aufzudecken und auszuräumen, sowie den Bürgern bereits zum Start des neuen Personalausweises differenzierte Einsatzmöglichkeiten zu bieten. Teilnehmer an diesem Anwendungstest sind u.a. große deutsche Unternehmen wie Siemens, Allianz oder auch T-Systems.Das Ziel dieser Arbeit ist es, mögliche Anwendungsbereiche des neuen Personalausweises in der privaten Wirtschaft aufzuzeigen. Hierzu wird zunächst auf den Aufbau des Ausweises, den damit verbundenen neuen Funktionen und auf die implementierten Sicherheitsmechanismen eingegangen. Danach erfolgt eine Beschreibung einzelner ausgewählter Anwendungsbereiche. Im Anschluss daran findet eine Bewertung der Vor- und Nachteile des Einsatzes des neuen Personalausweises sowohl aus der Sicht der Kunden, als auch aus der Sicht der privaten Wirtschaft statt.

Digitaler Personalausweis - Herbert Reichl, … Pris: 689 kr. Häftad, 2005. Skickas inom 10-15 vardagar. Köp Digitaler Personalausweis av Herbert Reichl, Alexander Rossnagel, Gunter Muller på Bokus.com.

6.11 MB DATEIGRÖSSE
9783640792917 ISBN
Der neue Personalausweis abseits des E-Governments.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.mittelalter-treff.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Der neue Personalausweis abseits des E-Governments ... Compre o livro Der neue Personalausweis abseits des E-Governments: Anwendungsbereiche in der privaten Wirtschaft na Amazon.com.br: confira as ofertas para livros em inglês e importados

avatar
Mattio Müllers

Aber auch Bürger mit herkömmlichem Sichtausweis oder neuem Personalausweis mit deaktivierter eID-Funktion werden beim Anlegen eines Bürgerkontos unterstützt, indem der Sachbearbeiter im lokalen Bürgeramt das Konto vor Ort bestätigt. Einmal angelegt, kann sich der Bürger wahlweise mit der eID, mit Benutzerkennung und Passwort und optional

avatar
Noels Schulzen

Der neue Personalausweis - PDF

avatar
Jason Leghmann

Günter Lucks, Harald Stutte ist ein großartiger Autor, der selten enttäuscht. Der rote Hitlerjunge ist keine Ausnahme. Lesen Sie das Buch Der rote Hitlerjunge auf unserer Website im PDF-, ePUB- … Der neue Personalausweis - PDF

avatar
Jessica Kolhmann

Verwaltung innovativ - Reden - Rogall-Grothe: "Mit der ... Wichtig ist auch die Entwicklung des kommunalen E-Governments. Denn Kommunen sind meistens die ersten Ansprechpartner der Bürgerinnen und Bürger in Verwaltungsangelegenheiten. Dazu trägt auch das Vorhaben des BMI „Modellkommune E-Government“ bei. Für die zweite Staffel können sich Kommunen noch bis zum 25. Juli bei uns bewerben.