Willi Graf und der Graue Orden.pdf

Willi Graf und der Graue Orden PDF

Franz Josef Schäfer

Willi Graf zählt zum engeren Kreis der Münchner studentischen Widerstandsgruppe Weiße Rose. Die saarländische Landeshauptstadt Saarbrücken verlieh Willi Graf im Jahr 2003 anlässlich des 60. Jahrestags seiner Hinrichtung posthum die Ehrenbürgerschaft. In dieser Publikation begegnen wir dem Widerstandskämpfer vor allem als Schüler und aktiven Organisator der katholischen Jugendgruppe Grauer Orden, die in der NS-Diktatur im Untergrund agierte. Die Jugendlichen praktizierten Lebensformen, die sich nicht nur von der NS-Diktatur mit ihrer Gleichschaltung des gesellschaftlichen und politischen Lebens absetzten, sondern auch von der katholischen Amtskirche argwöhnisch betrachtet wurden. Wir lernen Willi Grafs Mitschüler aus seiner Abiturklasse und ihre Lehrer näher kennen sowie die Aktivitäten der katholisch-bündischen Neudeutschland-Gruppe des Saarbrücker Ludwigsgymnasiums.Prägend für den jugendlichen Willi Graf sollte der Abstimmungskampf der Jahre 1934/35 über die politische Zugehörigkeit des Saargebiets werden, das als Folge des Versailler Vertrags von 1920 bis 1935 von einer Regierungskommission des Völkerbunds regiert wurde. Mit seinen Freunden befasste sich Willi Graf eingehend mit der NS-Ideologie. Bereits vor dem am 1. März 1935 erfolgten Anschluss des Saargebiets an das Deutsche Reich betätigte sich Willi Graf im Grauen Orden, der die Traditionen der Bündischen Jugend weiterführte und zwangsläufig in Konfrontation mit dem NS-Regime geraten musste. Neu ausgewertete Quellen und Zeugnisse erlauben einen Einblick in die inneren und äußeren Kämpfe und Nöte von Jugendlichen zwischen Kreuz und Hakenkreuz.

Die Krise als epochemachender Begriff / Rüdiger Graf Willi Graf : "Jeder Einzelne trägt die ganze Verantwortung". Am 12. Oktober 1943 starb der Saarbrücker Widerstandskämpfer Willi Graf im Alter von 25 Jahren unter dem Fallbeil des nationalsozialistischen Terror-Regimes ; Am 12. Oktober 2003 wurde Willi Graf posthum zum Ehrenbürger der Landeshauptstadt Saarbrücken ernannt Published: (2006) Willi Graf und der Graue Orden : Jugendliche

6.65 MB DATEIGRÖSSE
9783861106180 ISBN
Kostenlos PREIS
Willi Graf und der Graue Orden.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.mittelalter-treff.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

werden sie doch einfach graf | Suchergebnisse | ROTBUCH Verlag

avatar
Mattio Müllers

Stöbern in Kategorien - eBay

avatar
Noels Schulzen

Graf hat sich sehr früh in der katholischen Jugendbewegung engagiert. Er war Mitglied im Bund „Neudeutschland“ und hat später dem Grauen Orden angehört. Beide religiöse Jugendorganisationen wurden von den Nationalsozialisten verboten. 1933 wurde Willi … Informationen von 2007 - mahnmalkoblenz.de

avatar
Jason Leghmann

Ausstellungseröffnung - mahnmalkoblenz.de

avatar
Jessica Kolhmann

Der Graue Orden war ein an Ostern 1934 gegründeter Bund der katholischen Jugendbewegung, der seine Arbeit trotz der durch die Gestapo erlassenen Verbote der bündischen Jugend bis 1945 fortführen konnte.. Der Graue Orden entstand Anfang 1934 aus Gruppen der Deutschmeister-Jungenschaft (ursprünglich aus dem Quickborn kommend) und des Bundes Neudeutschland.