Kirchengeschichte.pdf

Kirchengeschichte PDF

Martin H. Jung

Eine Kirchengeschichte kann heute nur als Geschichte des Christentums geschrieben werden, die das Christentum als Religion unter Religionen behandelt und dabei auch die außerkirchlichen Vernetzungen und Wirkungen berücksichtigt.Dieses Lehrbuch vermittelt verständlich und übersichtlich das Basiswissen dazu und erläutert historische Zusammenhänge ebenso wie theologische Ideen und Grundeinsichten in ihren geschichtlichen Kontexten. Musterklausuren, Glossar und Register komplettieren den Band.

Allgemeine Kontaktinformationen: Professur für Mittlere und Neue Kirchengeschichte. Hausanschrift: Universitätsstraße 10. 86159 Augsburg. Telefon: +49 821 ...

3.22 MB DATEIGRÖSSE
9783825248826 ISBN
Kirchengeschichte.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.mittelalter-treff.at Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

1. Kirchengeschichte in der Grundschule – lebensweltliche Verortungen. Lebensweltliche Anknüpfungspunkte für Kirchengeschichte in der Grundschule zu benennen, scheint angesichts der Heterogenität und Pluralität der kindlichen Lebenswelten nicht so einfach auf der Hand zu liegen.

avatar
Mattio Müllers

Kirchengeschichte Online

avatar
Noels Schulzen

Zeitschriften (Kirchengeschichte) – Wikisource

avatar
Jason Leghmann

Bücher und mehr | Theologie | Kirchengeschichte bei der ...

avatar
Jessica Kolhmann

Kirchengeschichte - Überblick Kirchengeschichte - Überblick Kirchengeschichte - Von den Anfängen bis zum 20. Jahrhundert. Martin Schwarz Lausten